Yi Qi Gong

 
 

Yi Qi Gong

Das Yi Qi Gong (stilles Qi Gong) nach Meister Zhi-Chang Li kann sich jeder aneignen, unabhängig von Alter, Vorbildung und Religion. Die Übungen können bei jeder Körperhaltung und in jeder Situation durchgeführt werden. Nicht die äußere Bewegung, sondern die innere Bewegung des Qi – also die Vorstellung – steht bei dieser Methode ganz im Vordergrund.

Meister Zhi-Chang Li, geb. 1942, hat sich von Kindheit an mit Qi Gong, Kung Fu und Tai Chi beschäftigt und bei mehreren Qi Gong- und buddhistischen Meistern studiert. Er arbeitete lange als Akupunkturarzt und Qi Gong-Heiler im Andingmen-Krankenhaus in Beijing. Seit 1988 lebt er in Deutschland und lehrt hier Qi Gong.

Ein gutes Beispiel für eine Übung aus dem Yi Qi Gong ist zum Beispiel der kleine himmlische Kreislauf.

Der kleine himmlische Kreislauf

Der Kleine Himmlische Kreislauf ist eine grundlegende daoistische Übung und verbindet den Du Mai (das Lenkergefäß entlang der Wirbelsäule gelegen) mit dem Ren Mai (dem Dienergefäß auf der Körpervorderseite gelegen).

Der natürliche Qi Fluß wird aktiviert und ausgeglichen. Das feurige Yang Qi im Du Mai wird hochgetrieben während das Yin Qi im Ren Mai nach unten gedrückt wird.

Der Kleine himmlische Kreislauf sollte mit der Zeit vertieft und die beiden Kanäle gepflegt werden. Eine wirklich intensive Übung die neben dem Hauptteil der Übung den Geist zur Ruhe bringt.

 

Zu den weiteren Übungen und Methoden aus dem Yi Qi Gong, die im Zhang Sanfeng Wuguan unterrichtet werden gehören zum Beispiel:

  • „Das Yi durchdringt alles unter dem Himmel“
  • „Das Dao wirkt unter dem Himmel“
  • „Die 5 Organe reinigen“
  • „Die 6 heilenden Laute“