Jo Augustin (周兴道)

 

Jo Augustin (周兴道)

Zhou Wei He (Jo Augustin) ist Vertreter der 16. Generation Wudang Pai.

Jo machte seine ersten Ausflüge in die Kampfkünste als Teenager. Die ersten Erfahrungen mit Judo und Boxen waren ein erster Eindruck, aber nicht das richtige.

Mit 18 Jahren zog er in das Ruhrgebiet und begann seine Suche nach einer geeigneten Kampfkunstschule.

Mit 23 Jahren entdeckte er das traditionelle Shaolin. Wolfgang Joch, Rolf van Ossenbrügen, Bernd Grätz und später Horst Kuhl wurden seine ersten und weiteren Lehrer. Jo nahm seinen regelmäßigen Unterricht und sein tägliches Training auf.

Nach zehn Jahren stellte er fest, dass die traditionellen Künste mehr Tiefe zu bieten haben und suchte nach einem Meister der Inneren Künste. Qi Gong Meister Zhi Zhang Li von der Deutsch –  Chinesischen Gesellschaft und Roland Neumann vom Dao Institut Dortmund wurden für fünf Jahre seine weiteren Lehrer. Jo lernte viele Aspekte des Nei Gong und Qi Gong. Die klassischen inneren Übungen erforderten viel Zeit und ergänzten sein Shaolin Training in besonderer Weise. Seinen Wunsch einen Kampfkunstmeister der inneren Stile zu finden gab er auf.

Nach einigen Jahren hörte er von einen Wudang Meister, der sich für ein paar Tage in Köln aufhielt. Die kurze Begegnung hatte es in sich. Jo hatte seinen Meister gefunden. Meister Tian Liyang aus Wudangshan, 15. Generation Xuanwu Pai.

„Schüler und Meister begegnen sich wie Diebe in der Nacht“  eine seltene Begegnung also und eine Gelegenheit die es beim Schopf zu packen galt.

Es folgten viele Reisen nach Wudangshan/ Liuliping in Zentralchinas Provinz Hubei um die Schule von Meister Tian Liyang zu besuchen sowie viele Workshops und Besuche in Deutschland.

Jo gab das Shaolin Gongfu auf und widmete sich ausschließlich dem Wudang Pai mit allen inneren und äußeren Aspekten. Die Arbeit, die er bereits bei Meister Zhi Zhang Li begonnen hatte, konnte nun weiter vertieft und mit der Inneren Arbeit des Wudang Pai verknüpft werden. Jo hatte schon früh die Idee innen und außen zu verbinden und mit dem Wudang Pai für ihn auch den dafür richtigen Stil gefunden.

Jo wurde einige Jahre später (2007) als Meisterschüler angenommen und 2014 als Vertreter in der 16. Generation Xuanwu Pai Linie aufgenommen.

Die Wudang Xuanwu Pai Generationslinie wird weiter getragen und gelebt. Die Schule in Mülheim an der Ruhr – der Zhang Sanfeng Wuguan –  trägt den Namen des Liniengründers Zhang Sanfeng dem großen Vorbild aus der Vergangenheit. Das große Vorbild der Gegenwart ist Meister Tian Liyang.

Augustin Wei He arbeitet mit viel Herz und Kraft am Wudang Erbe, um seinem Dao Namen Zhou Xing Dao (周兴道) gerecht zu werden.

Werdegang

  • Jahrgang 1964
  • Seit 1987 fortlaufendes Studium des Shan Shaolin Si
  • Seit 1990 Shaolin-Tai Chi Chuan
  • 1996 bis 2000 Ausbildung im Qi Gong bei Meister Zhi Chang Li
  • 2003-2004 Ausbildung zum Tuina-Therapeuten bei Annette Jonas
  • Ab 2004 Unterricht bei Meister Tian Liyang
  • 2006 bis heute Ausbildungsaufenthalte in Wudangshan (China) bei Meister Tian Liyang
  • 2007 Aufnahme in die Xuanwu Pai Linie als Meisterschüler
  • 2014 Vertreter der Xuanwu Pai Linie 16. Generation
    Linienname – Zhou Wei He –
  • Lehrauftrag von Meister Tian Liyang
  • Lehrauftrag von Meister Zhi Chang Li