Michael Krüger

Michael Krüger

Michael Krüger

Bereits im Alter von 11 Jahren begeisterte er sich erstmals für die Kampfkünste. Das Dojo, in dem er Shotokan-Karate erlernte, existiert noch immer und bereichert die Lüneburger Heide. Über die Teilnahme an Lehrgängen gelang er sogar bis in die Auswahl des Jugendkaders, konnte dem Wettkampfgedanken aber nichts abgewinnen.

Im Jahr 2000 zog er ins Ruhrgebiet, schrieb sich an der Universität Duisburg zum Studium des Ostasienwissenschaften ein und begann, Shaolin-Karate zu trainieren. Dieses Übungssystem nutzte die Grundlagen des Karate als Zugang zur intuitiven Bewegungsweise Kempo. Als Ausgleich zu diesen harten Elementen praktizierte er die Pekingform aus dem Tajiquan. Er eröffnete Trainingsgruppen für Kinder, gab als Mitglied der Lehrergruppe sein Wissen auch auf Lehrgängen weiter und legte Dan-Prüfungen ab.

2008/2009 endeckte er das Baguazhang für sich und sammelte seine ersten Erfahrungen.

2013 führte ihn sein Weg in das Wuguan in Mülheim und er begann sein Studium des Xingyi-Bagua unter der Anleitung von Jo Augustin.